Frank Bsirske
 



Über mich

Ich bin Frank Bsirske, Gewerkschafter und kandidiere als Grüner Bundestagskandidat für den Wahlkreis Helmstedt/Wolfsburg.


Ich wurde 1952 in Helmstedt geboren. Mein Vater war Bandarbeiter bei VW und meine Mutter Krankenschwester.

Nach der Mittleren Reife habe ich 1971 am Theodor-Heuss-Gymnasium in Wolfsburg Abitur gemacht und mein Studium am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin 1978 als Diplom-Politologe abgeschlossen.

Von 1978 bis 1986 war ich Bildungssekretär im Bezirk Hannover der SJD-Die Falken und von 1986 bis 1989 Fraktionsmitarbeiter der Grün-Alternativen-Bürgerliste im Rat der Stadt Hannover.

In der Zeit von 1984 bis 1989 gehörte ich als gewähltes ehrenamtliches Mitglied dem ÖTV-Hauptvorstand an.
1989 wurde ich ich Sekretär in der Kreisverwaltung Hannover der Gewerkschaft ÖTV und 1991 und dann erneut 1996  als stellvertretender Vorsitzender in die Bezirksleitung der ÖTV Niedersachsen gewählt.

Vom Mai 1997 bis November 2000 führte ich als hauptamtlicher Stadtrat das Personal- und Organisationsdezernat der Landeshauptstadt Hannover, wo ich eine Reihe von Initiativen zur Verwaltungsreform auf den Weg gebracht habe, darunter - unter dem Motto: Nicht die Bürger, die Akten sollen laufen - die Einführung der kommunalen Bürgerämter.

Im November 2000 bin ich zunächst zum Vorsitzenden der Gewerkschaft ÖTV und dann zum Vorsitzenden der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft verdi gewählt worden.  In dieser Verantwortung war ich  von März 2001 bis September 2019.mstedt/Wolfsburg.

Ic

Mitgliedschaften

.   Verdi, Gewerkschaftsmitglied seit 1971
  - Verdi, Gewerkschaftsmitglied seit 1971

.    Mitglied der GRÜNEN seit 1986


.    Mitglied im Aufsichtsrat der RWE AG 

.    Mitglied im Aufsichtsrat der Deutschen Bank AG

.    Mitglied im Beirat der Deutschen Vermögensberatung AG


.    Mitglied im „Rat der Arbeitswelt“ beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales


.    Mitglied von


    - BUND

    - VVN

    - Keynes-Gesellschaft


.   Mitglied von Tennis Borussia Berlin

 .    Mitglied der GRÜNEN seit 1986



Persönliches


Ich bin seit fast dreißig Jahren glücklich verheiratet und lebe zusammen mit meiner berufstätigen Partnerin Bettina in Hannover und Berlin.


In meiner Freizeit lese ich viel, begeistere m ich seit meinem sechsten Lebensjahr für Fußball, höre gern und viel Musik und spiele leidenschaftlich gern Doppelkopf.

Musikalisch bin ich nicht festgelegt, höre Jazz, Folk, Pop, aber auch Klassik, Ich bin ein großer Fan von Billie Holiday, von Charlie Haden ud von Bob Dylan, mag aber auch Ry Cooder, Van Morrissson, Jonie Mitchell, habe aber auch einen Faible für Bach und Vivaldi.

In meinem Arbeitsalltag lese ich diverse Pressespiegel, Tages- und Wochenzeitungen sowie verschiedenste Zeitschriften. Wenn ich mehr Zeit habe Krimis, Romane und Sachbücher . Ich finde die Krimis von Hans-Jörg Schneider mit seinem Basler Kommissär Hunkeler toll, bin bis heute begeistert von Peter Weiß’ Jahrhundertroman „Die Ästhetik des Widerstands“, habe mich kürzlich über Hayek Braven Soldaten Schwenk köstlich a
müsiert und war beeindruckt von „Crashed“,  Adam Tooze ‚ Studie zur Finanzmarktkrise Ende letzten Jahrzehnts.

Ich lese aber auch gern Comics und Graphic Novelle: alte wie BLueberry und Porto Maltese und jüngere wie die von Tardis und Gibrat.

ZU meinen Lieblingsmalern zählen J.W.Turner und Larry Rivers, aber auch die Auárelle von Oskar Koller und die Zeichnungen von Jansen.

Filme? Habe ich sehr viele gesehen und manche sogar ganz oft: Spitzenreiter dabei: Harry and Sally; Harold and Maude; Tanz der Vampire. Großartig für mich aber auch Eisenstein (Panzerkreuzer Potemkin), Tarkovsky (Andrej Rubljow), Pasolini (Das Erste Evangelium Matthäus).

Reisen sehe ich für mich als Chance zum Kontrastprogramm: Abschalten und Ausspannen.
Bevorzugt dabei: Hydra- eine Insel praktisch ohne Autos, Mopeds und Motorräder. Herrlich!
Und meine Top-5-Städte:  neben Hannover und Berlin: Tübingen, Freiburg, Quebec, Wien und Kopenhagen.

 seit fast dreißig Jahren glücklich verheiratet und lebe zusammen mit meiner berufstätigen Partnerin Bettina in Hannover und Berlin.

In meiner Freizeit lese ich viel, begeistere mich seit meinem sechsten Lebensjahr für Fußball, höre gern und viel Musik und spiele leidenschaftlich gern Doppelkopf.

Musikalisch bin ich nicht festgelegt, höre Jazz, Folk, Pop, aber auch Klassik, Ich bin ein großer Fan von Billie Holiday, von Charlie Haden ud von Bob Dylan, mag aber auch Ry Cooder, Van Morrissson, Jonie Mitchell, habe aber auch einen Faible für Bach und Vivaldi.

In meinem Arbeitsalltag lese ich diverse Pressespiegel, Tages- und Wochenzeitungen sowie verschiedenste Zeitschriften. Wenn ich mehr Zeit habe Krimis, Romane und Sachbücher . Ich finde die Krimis von Hans-Jörg Schneider mit seinem Basler Kommissär Hunkeler toll, bin bis heute begeistert von Peter Weiß’ Jahrhundertroman „Die Ästhetik des Widerstands“, habe mich kürzlich über Hayek Braven Soldaten Schwenk köstlich amüsiert und war beeindruckt von „Crashed“,  Adam Tooze ‚ Studie zur Finanzmarktkrise Ende letzten Jahrzehnts.

Ich lese aber auch gern Comics und Graphic Novelle: alte wie BLueberry und Porto Maltese und jüngere wie die von Tardis und Gibrat.

ZU meinen Lieblingsmalern zählen J.W.Turner und Larry Rivers, aber auch die Auárelle von Oskar Koller und die Zeichnungen von Jansen.

Filme? Habe ich sehr viele gesehen und manche sogar ganz oft: Spitzenreiter dabei: Harry and Sally; Harold and Maude; Tanz der Vampire. Großartig für mich aber auch Eisenstein (Panzerkreuzer Potemkin), Tarkovsky (Andrej Rubljow), Pasolini (Das Erste Evangelium Matthäus).

Reisen sehe ich für mich als Chance zum Kontrastprogramm: Abschalten und Ausspannen.
Bevorzugt dabei: Hydra- eine Insel praktisch ohne Autos, Mopeds und Motorräder. Herrlich!
Und meine Top-5-Städte:  neben Wolfsburg, Hannover und Berlin: Tübingen, Freiburg, Quebec, Wien und Kopenhagen.